February 5, 2017

Sein geliebtes Heim verkaufen fällt nicht leicht

by JollyJumper
Categories: Berlin, Immobilie, Wohnen
Tags: No Tags
Comments: Comments Off

Eine Immobilie zu verkaufen, ist nie einfach. Das habe ich bei meiner Familie erlebt. Aber gerade im Alter stehen viele Menschen auf einmal vor dieser Herausforderung. Die Gründe dafür, das eigene Haus oder die Eigentumswohnung verkaufen zu wollen oder leider in vielen Fällen auch zu müssen, können vielfältig sein. Dort, wo man früher mit der ganzen Familie gewohnt hat, lebt man jetzt vielleicht ganz allein oder nur noch mit dem Partner. Die Kinder sind schon lange aus dem Haus und die Wohnfläche wird einfach zu groß. Man schafft es nicht mehr so wie früher, alles sauber und ordentlich zu halten. Der Gesundheitszustand oder das höher werdende Alter lassen es einfach nicht mehr zu. Ein anderer Grund kann aber auch sein, dass man sich in so einem großen Haus einfach verloren fühlt, es fehlt das Leben in den eigenen vier Wänden.

Viele Menschen empfinden im Alter so und fühlen sich in kleineren Räumlichkeiten einfach wohler. Auch ist es oft so, dass der Umbau der Räumlichkeiten im Alter einfach zu kostspielig ist. Viele Menschen benötigen irgendwann Räumlichkeiten, die altersgerecht ausgestattet sind und schaffen es nicht ein komplettes Haus so umzufunktionieren, wie es notwendig wäre. Da Häuser meist über mehrere Etagen verfügen, haben sie irgendwann nicht mehr die Kraft die Treppen ständig rauf und runter zu kommen. Aus all diesen Gründen ist der Verkauf der eigenen Immobilie im Alter eine sinnvolle, wenn auch schwierige Herausforderung.

Die richtige Strategie für den Immobilienverkauf im Alter

Die richtige Strategie für den Immobilienverkauf im Alter, fächert man am sinnvollsten in fünf einzelne Punkte. Punkt Nummer Eins sollte der angemessene Preis für das Objekt sein. Auch wenn es natürlich nie leicht ist, sein Eigentum, in dem man vielleicht sogar Jahrzehnte drin gelebt hat, zu verkaufen, stellt sich nach der Entscheidung für einen Verkauf die Frage, für wie viel möchte ich verkaufen. Eine Preisermittlung ist an dieser Stelle sehr sinnvoll. Am besten lässt man sich in der Situation von einem Gutachter helfen, um einen angemessenen Preis zu ermitteln.
Viele machen leider immer wieder den Fehler und bieten ihr Objekt zu einem zu hohen Preis zum Verkauf an. Das schreckt potenzielle Käufer sehr schnell ab und ein Verkauf kommt so nicht zustande. An zweiter Stelle sollte die Überlegung für den richtigen Zeitpunkt des Verkaufes stehen. Dabei gilt es rechtzeitig zu beginnen und nicht erst dann, wenn schon eine eigene Alternative gefunden ist. Denn dann ist es meist so, dass man mit dem Verkauf der eigenen Immobilie schnell unter Zeitdruck gerät. Wichtig ist auch, dass sich der Zeitrahmen von Beginn des Verkaufes bis hin zum tatsächlichen Geldeingang über mehrere Monate erstrecken kann.

Was benötigt man für den Verkauf sonst noch?

Bevor der Verkauf starten kann, benötigt man folgende wichtigen Unterlagen:

  • Grundbuch des Objektes
  • Auflistung aller Bau-/ Altlasten
  • Energieausweis

Hat man alles zusammen, kann man mit der Suche nach einem Käufer beginnen. Wichtig ist es aber, im Vorfeld alle Mängel zu beseitigen, damit die Besichtigungen optimal verlaufen können. Ein letzter, wichtiger Punkt ist die richtige Vermarktung des Objektes. Tageszeitung, Internet und Makler können dabei recht hilfreich sein.


Comments closed

Today is Monday
May 29, 2017