Über mich

Was mich zurzeit interessiert und wichtig ist

Ich begrüße Euch nochmal herzlich auf meinem Blog und möchte Euch gerne erst einmal, ein wenig über mich berichten. Ich komme aus der wunderschönen deutschen Hauptstadt Berlin und befinde mich zurzeit in einer Phase, in der ich darüber nachdenke, den Beruf zu wechseln. Ich würde gerne noch einmal etwas ganz Anderes in meinem Leben ausprobieren, weil ich das, was ich bisher beruflich gemacht habe, nicht mehr mein ganzes Leben lang so weitermachen möchte. Der Bereich Gesundheit, auch hinsichtlich des Berufs, interessiert mich dabei sehr. Das hat auch einen besonderen Grund und zwar habe ich mir vor vier Wochen, bei einem Sturz von meinem Rennrad, das rechte Fußgelenk gebrochen.

Es war so kompliziert gebrochen, dass ich noch am selben Tag operiert werden musste. Eine Woche lang musste ich im Krankenhaus liegen und dabei habe ich mitbekommen, was das Pflegepersonal dort so zu tun hat. Einige Pflegerinnen, die mich in dieser Woche betreut und behandelt haben, haben mir durch ihre einfühlsame und nette Art sehr imponiert und ich kann mir gut vorstellen, dass ein Job im Krankenhaus, zum Beispiel als Pfleger, genau mein Ding ist.

Zum einen ist es so wichtig, dass man seine Arbeit gewissenhaft macht, weil es ja um Menschen und deren Gesundheit. Und so eine sinnvolle Beschäftigung ist definitiv besser als Kühlschränke zu verkaufen. Und man hat geregelte Arbeitszeiten. Das Schichtsystem wäre mit Sicherheit eine Umstellung, vor allem die Spät- und Nachtschicht. Da ich auch sehr nachtaktiv sein kann, würde es mir aber wahrscheinlich nicht so viel ausmachen, in regelmäßigen Abständen Nachtschichten zu schieben. Wie ist das bei Euch? Habt ihr schon Erfahrungen mit Nachtschichten beziehungsweise Arbeiten in einem Krankenhaus gemacht?

Als Krankenschwester oder Pfleger lernt man ja generell sehr viel über die Gesundheit des Menschen. Dadurch, dass man täglich mit den unterschiedlichsten Menschen zu tun hat, bekommt man auch mit, was diese Menschen für gesundheitliche Probleme haben und wie sie dagegen vorgehen können. Oftmals liegen im Krankenhaus ältere Menschen, die sich über eine helfende Hand und ein paar nette Gespräche bestimmt freuen. Das ist sicherlich auch eine große Herausforderung, weil nicht immer alle Menschen aufgeschlossen und gut gelaunt sind.

Ich selbst achte sehr auf meinem Körper. Das habe ich zum großen Teil meiner älteren Schwester zu verdanken, die als Ernährungsberaterin tätig ist. Von ihr habe ich viel in Bezug auf gesunde Ernährung und Fitness gelernt. Rennradfahren ist schon seit Jahren mein Lieblingssport und meine Schwester fährt auch ab und zu mal mit mir eine Runde.

Wer täglich Sport treibt, verringert das Risiko übergewichtig zu werden und somit eventuell verschiedene Krankheiten zu bekommen. Da ich leider den Unfall mit meinem Rad hatte, werde ich, nachdem die sechs Wochen Genesungszeit um sind, erst einmal langsam wiederbeginnen, Sport zu machen. Ich werde meine Muskeln langsam wiederaufbauen. Zum einen bin ich da jetzt schon dabei, indem ich Physiotherapie mache und zum anderen werde ich dann mit einem normalen Fahrrad, zusammen mit meiner Schwester kleine Strecken in Berlin fahren und die Touren dann von Tag zu Tag steigern. Bis dahin habe ich aber wohl noch genügend Zeit, Euch auf meinem Blog über einiges Spannendes zu berichten

Wenn ich wieder fit bin, werden wir auf jeden Fall mit dem Fahrrad nach Wannsee fahren, den kleinen Park direkt am See und den angrenzenden Biergarten möchte ich Euch auf jeden Fall empfehlen. Wenn ihr zum Beispiel in Berlin Urlaub machen möchtet, dann müsst ihr dieses Plätzchen besuchen. Es ist echt ein schöner Ort, um sich zu entspannen. Im Sommer könnt ihr hier auch gleich eine kleine Abkühlung im Wasser nehmen. Sehr empfehlenswert ist auch die Fähre, für die man bloß ein normales Fahrticket benötigt. Probiert es einfach mal und genießt den Ausblick und die Ruhe. Wenn ihr ein großer Tierfan seid, habt ihr dann gleich die Möglichkeit Kormorane und Graureiher sehen, die auf einer Insel im See zu Hause sind. Auch ohne Fernglas kann man was erkennen, weil die Fähre ziemlich dicht an der Insel vorbeifährt.

Nun bin ich ganz schön abgeschweift, aber ein bisschen was habt ihr ja über mich erfahren. Ich hoffe, Euch gefällt was ich schreibe und wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!



Today is Monday
May 29, 2017